KULT–Ausstellung im „Theater im Pumpenhaus“: „Expedition Würde“

„Expedition Würde“

S chüler des „Kult“-Kurses (Kunst und Literatur) des Geschwister-Scholl-Gymnasiums haben zu dem Cactus-Theaterstück „Expedition Würde“ fürs Pumpenhaus eine Ausstellung erarbeitet.

Schüler des „Kult“-Kurses (Kunst und Literatur) des Geschwister-Scholl-Gymnasiums haben zu dem Cactus-Theaterstück „Expedition Würde“ fürs Pumpenhaus eine Ausstellung erarbeitet. Foto: cro

Schüler des neunten Jahrgangs des Geschwister-Scholl-Gymnasiums haben im Fach „Kult“ (Kunst und Literatur) zum Thema „Die Würde des Menschen“ mit dem Ensemble „Cactus Junges Theater“ zusammengearbeitet. Dessen Regisseurin Barbara Kemmler hatte im Vorfeld Interviews mit Experten zu Fragen des Täter-Opfer-Ausgleichs, der Migration und interkultureller Angelegenheiten geführt. Sie bildeten die Basis für die Ausarbeitungen der Szenen durch die Akteure, darunter etwa die aus China stammende Jiayu Ni, mit 14 Jahren die Jüngste im Ensemble. „Nicht provokant oder aggressiv, sondern sanft und sensibel“ ist laut Alban Renz der Grundton der Inszenierung, mitverantwortlich für die Musik (WN, 11. Februar). Die Kinderhauser Gymnasiasten kamen bei der Ausein­andersetzung mit dem Thema zu unterschiedlichen Ergebnissen, die nun im Rahmen einer Begleitausstellung im Theater Pumpenhaus zu sehen sind. Masken, die Menschen mit sich umhertragen, wurden zum Beispiel an einer Puppe dargestellt. Andere Schüler thematisierten die Diskrepanz zwischen Arm und Reich in einer Skulptur oder griffen das Thema Würde in einer Fotoserie mit dem Titel „Schlagfertig“ auf. „Das Thema Würde ist für die Schüler durchaus spannend, denn sie werden in ihrem täglichen Leben mit dessen gesellschaftlicher Relevanz konfrontiert“, so Jürgen Lemke. Lemke, Kunstpädagoge am Gymnasium, hatte sich zusammen mit Deutschlehrerin Evelyn Futterknecht dem ungewöhnlichen Projekt gestellt. Seit rund einem halben Jahr beschäftigten sich die Schüler im Fach „Kult“ (Kunst und Literatur) mit der Ausstellung: „Das Thema ist nun einmal aktuell, und die Schüler haben auch sofort einen Zugang gefunden“, so Lemke. Zum Thema Zu sehen ist die Ausstellung im Foyer des Theaters im Pumpenhaus, Gartenstraße 123, ✆ 20 13 80, während des Theaterstückes „Expedition Würde“. Die Vorstellungen finden von Donnerstag (19. Februar) bis Dienstag (24. Februar) jeweils um 20 Uhr statt.

Quelle: Westfälische Nachrichten
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s